Waldjugend Horst Nachtschwalbe Bad Münder

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Waldjugend - Horst Bad Münder

Jemand, der gerne durch den Wald
streift oder mit Rucksack und Zelt durch neue, fremde Landschaften wandert, ist genauso dabei wie einer, der sich mit Pflanzen und Tieren auskennt. Was uns alle verbindet, ist die Begeisterung für das Draußensein, das gemeinsame Handeln und intensive Erleben.

Bei der Waldjugend mitzumachen heißt,

  • sich für die Natur zu interessieren und

  • sich für ihren Schutz einzusetzen,

  • das bündische Brauchtum zu pflegen, auf das wir sehr stolz sind und damit

  • auf Großfahrt gehen, zur Klampfe Lieder singen oder gemeinsam am Lagerfeuer kochen!


Eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen engagiert sich unter der Leitung von Bernd, Ernst und Gerrit für den Wald- und den Naturschutz im Deister-Sünteltal. Neben dem Amphibienschutz, z. B. der Krötenzaun
an der Süntelstraße (gemeinsam mit dem NABU) widmen sich die jungen Waldläuferinnen und Waldläufer von 8-16 Jahren unter fachkundiger Anleitung dem Schutz der Süntelbuche (gemeinsam mit dem Heimatbund), der Kartierung alter Bäume in Bad Münder oder kontrollieren Nistkästen. Hierbei lernen wir immer sehr viel über die Lebensweise der Pflanzen und Tiere, die uns begegnen.

Gesang und Klampfenspiel (Gitarre) runden die Gruppenstunden unter der Anleitung von Michael und Gerrit ab. Damit haben auch bündische Elemente
(allgemein bekannter als das Pfadfinderbrauchtum) eine große Bedeutung im Gruppenleben. Die Großfahrt, die Kothe, dass typische Fahrtenzelt der bündischen Bewegung aber auch Gesang und Klampfenspiel runden das Programm ab.

Und das sind wir! Die Waldläuferinnen und Waldläufer aus Bad Münder!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü